alle Veranstaltungen anzeigen

Remisentreff | Die verschwundene Burg Haldecke

Wann?

18:00 Uhr

Wo?

Schloss Neuenburg
Schloss 1
06632 Freyburg (Unstrut)

Beschreibung

Die verschwundene Burg Haldecke – Vortrag von Joachim Säckl

Am Dienstag, 25. Juni 2019 findet 18 Uhr in der Burgwirtschaft in Schloss Neuenburg der nächste Remisentreff des Neuenburgvereins statt. Historiker Joachim Säckl spricht in einem Vortrag zur verschwundenen Burg Haldecke in Freyburg. Sie gibt zahlreiche, bis heute ungelöste Rätsel auf: Wer erbaute sie? Was war ihre Aufgabe? Wie sah sie aus? Warum ging sie wieder ein? Welchen Anteil hat die Burg an Ausprägung und Geschichte der hochmittelalterlichen Kulturlandschaft um die Welterbe-Stätte Naumburger Dom?

Die Existenz einer Burg war in der Freyburger Bevölkerung noch lange bekannt bzw. auf dem Berg befindliche Bauruinen wurden als Reste einer Burg identifiziert. Das „Problem der zwei Burgen" und ihr Bezug zur Frühgeschichte von Freyburg wurde vor Ort kontrovers diskutiert. Dabei spielten die Bezeichnungen „Freyburg" und „Neuenburg" eine erhebliche Rolle. Dies ist seit dem mittleren 16. Jh. zu verfolgen; der Höhepunkt des Streits lag in den 1820er/ 30er Jahren.  Die moderne Erforschung der Burg Haldecke begann erst der bedeutende Burgenforscher Paul Grimm in den 1930er Jahren. Letztmals konnte vom Burggelände 1949 (!) Fundgut aus Pflanzlöchern für Bäume geborgen werden - der Besitzer gewährte den Landesarchäologen großzügig Zutritt und Besichtigung. Man fand Scherben. Da fast jede Schriftüberlieferung zur Burg fehlt, sind solche unscheinbaren Stücke die wichtigsten Zeugen und Nachrichtenträger zur Geschichte der Schwesterburg der Neuenburg.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Der Eintritt zum Vortrag ist kostenfrei. Anmeldung und weitere Informationen unter 034464-36761 oder 26262 oder per Email verein@schloss-neuenburg.de
 

Veranstalter

Schloss Neuenburg
Schloss 1 1
D-06632 Freyburg (Unstrut)
Tel: +49 34464 35530
Fax: +49 34464 35555

Merkzettel

Merkzettel drucken